Shanghaischanghai.com log-in | neu registrieren
SHANGHAI
Shanghai
Shanghai-Nachlese
Durchblick
 
occir70
 
Torben131269
 
Taobo64
 
Sabrina2862
 
whiteshark60
 
spid060
 
Bayerinshangha60
Pe60
 
RolandA59
 
pitalice58
WM 2018
Tippspiel Top-10
Treffen
Shanghai-Pressespiegel 
Weitere Eskalation wahrscheinlich - Wenn China den Dollar-Hammer auspackt, stürzt die fragile US-Wirtschaft zusammen
(22. Juni) US-Präsident Donald Trump ist überzeugt, dass sich ein Handelskrieg ?leicht und einfach gewinnen? lässt. Da das Außenhandelsdefizit gegenüber China so riesig sei, könnten die USA nur profitieren. Doch Trump unterschätzt Chinas Macht. Das Land ist der größte Gläubiger der USA. Von Autor Egmond Haidt

Kommentare: 0
Klicks: 0
Daimler: Der Handelsstreit trifft Daimler mit voller Wucht
(22. Juni) Plötzlich sind deutsche Konzerne mittendrin: Der drohende Handelskrieg zwischen China und den USA bedroht das Geschäft von Daimler. Experten fürchten, dass BMW folgen könnte.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Nordkorea: Sichern und Rückversichern
(22. Juni) Machthaber Kim Jong-un reist kurz nach dem Singapur-Gipfel erneut nach Peking und zeigt damit, an wessen Seite er sein Land sieht. China lässt im Gegenzug Unterstützung für die Wirtschaft erkennen.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Weitere Eskalation wahrscheinlich -Leicht zu gewinnen?? China hat im Handelskrieg gegen die USA noch Asse im Ärmel
(21. Juni) US-Präsident Donald Trump ist überzeugt, dass ein Handelskrieg ?leicht und einfach zu gewinnen? sei. Da das Außenhandelsdefizit gegenüber China so riesig sei, könne die USA nur gewinnen. Allerdings dürfte Trump die möglichen Gegenmaßnahmen Chinas deutlich unterschätzen.Von Autor Egmond Haidt

Kommentare: 0
Klicks: 0
Über Russland in die EU: WM-Fans beantragen Asyl in Finnland
(21. Juni) Mehrere Migranten aus Asien und Afrika haben die WM genutzt, um illegal von Russland nach Europa zu gelangen. Einige schafften es nach Finnland, andere wurden kurz vor der polnischen Grenze gestoppt.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Chinesische Zölle belasten: Handelskonflikte und Dieselaffäre: Daimler senkt Prognose
(21. Juni) Der von US-Präsident Donald Trump entfachte Handelsstreit hinterlässt Spuren beim Autobauer Daimler. Auch die Dieselaffäre dämpft die Aussichten.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Handelskonflikt und Dieselaffäre belasten Daimler
(21. Juni) Der Dax-Konzern kappt seine Prognose für das laufende Jahr. Schuld sind der von US-Präsident Donald Trump entfachte Handelsstreit mit China sowie die Abgasaffäre.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Zollstreit: Autobauer fürchten um Gewinn und Jobs
(21. Juni) Der schwedische Volvo-Konzern stellt aufgrund des Handelsstreits tausende geplante Arbeitsplätze in den USA zur Diskussion. Der deutsche Autobauer Daimler gibt aus dem gleichen Grund eine Gewinnwarnung heraus. Beide haben eines gemeinsam: Hinter ihnen steht der chinesische Riese Geely.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Diesel-Affäre ist noch nicht beendet - Daimler senkt Gewinnprognose - Auto-Aktien unter Druck
(21. Juni) Der Handelskonflikt zwischen den USA und China und die Dieselaffäre hinterlassen beim Autobauer Daimler Spuren. Wegen einer Gewinnwarnung sind Daimler-Aktien im vorbörslichen Handel stark unter Druck.

Kommentare: 0
Klicks: 0
US-Kongress sieht Zusammenarbeit von Google mit chinesischem Huawei-Konzern nicht gerne
(21. Juni) In einem Brief warnten Abgeordnete beider Parteien die Google-Mutter Alphabet: Die Zusammenarbeit sei ein Sicherheitsrisiko - und zu überdenken.

Kommentare: 0
Klicks: 0


schanghai.com © 2001-18 secession limited | contact | advertise